Alsace Rallye Festival 2023

Alsace Rallye Festival 2023

Auch in diesem Jahr wurde auf den Straßen der elsässischen Weinberge rund um Molsheim  das Alsace Rallye Festival 2023 ausgetragen. Pünktlich zum Start der Rallye konnten alle Teilnehmer zu Zuschauer durchatmen. Das Wetter meinte es gut und die Sonne wärmte die Straßen für einen Ritt durch die Weinberge. Teilweise wurde auf Strecken der ehemaligen WRC Rallye Frankreich gefahren.

Ein großes Starterfeld von 213 Fahrzeugen und 8 Special Fahrzeugen sind an den Start gegangen. In der Wertung der Special Fahrzeuge gingen ganz besondere Schätze an den Start, der Klang vom Daytona Ferrari aus dem Jahr 1966 sorgte für stehende Armhaare bei so manchen Besucher der Rallye.

Einige Haudegen aus der vergangenen Zeit haben sich nicht lumpen lassen, der Schwede Stig Blomqvist auf einem Ford Sierra Cosworth, der Belgier Bruno Thiry auf einem Audi Quattro Sport S1 oder der Finne Mikko Hirvonen auf einem Ford Focus WRC. Leider hatte Bruno Thiry immer wieder mit mechanischen Problemen am Audi Quattro zu kämpfen, am letzen Tag der Rallye musste das Auto nach einem Unfall abgestellt werden, die Besatzung blieb zum Glück unverletzt.

Eine Besonderheit des Alsace Rallye Festival ist, dass ohne Zeitmessung gefahren wird. Es handelt sich bei dem Anlass nicht um einen Wettbewerb, sondern um eine Demonstration. Auch in Frankreich gingen die “Slowly Sideways” an den Start. Hier gewinnt nicht der schnellste, sondern der spektakulärste Fahrstil. Preise gab es außerdem für die beste Restaurierung eines Originalfahrzeugs oder den authentischsten Nachbau.

Für die vielen Zuschauer und Teilnehmer war der Dreh und Angelpunkt wieder die schöne Stadt Moselheim. Zwischen den Prüfungen und am Abend konnten die Boliden aus der Vergangenen Zeit im Servicepark besichtigt werden. Bei einer Autogrammstunde hatten die Rallysfans die Möglichkeit sich von ihren Idolen ein Autogramm zu ergattern. In den vielen Restaurants und Bars konnte in schöner Atmosphäre neue Kraft für den nächsten Tag geschöpft werden. 

Am Ende waren alle Teilnehmer, Zuschauer und Organisatoren Glücklich über eine gelungen Veranstaltung in Elsass.

Das nächste Jahr kann kommen und wieder ein Highlight setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert